Systemische Einzeltherapie Frankfurt am Main

Systemische Einzeltherapie

Wann Systemische Therapie

Es kann jeden treffen: es besteht eine belastende Situation, unangenehme Gefühle sind die Folge. Einem selbst fehlt die emotionale Distanz, Gelassenheit zu entwickeln und Klarheit über die Situation und mögliche Lösungswege zu gewinnen. Auch Freunde sind meist gefühlsmäßig eingebunden und deshalb nicht immer die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum geht, eine Lösung zu finden. Hier ist es oftmals hilfreich, jemand Drittes einzubeziehen, der nicht emotional beteiligt ist und damit einen offenen Blick auf das „Geschehen“ werfen kann.

Wie ich in der Systemischen Therapie arbeite

Innerhalb der Einzeltherapie mache ich mir zur Aufgabe, die Welt meiner Klienten aus deren Blickwinkel zu betrachten und deren Bewertung von Personen und Handlungen kennen zu lernen. Das jeweilige Selbstbild, die Verhaltensmuster sowie die Beziehungsdynamiken mit anderen Menschen nehmen hierbei zentrale Rollen ein. Von großer Bedeutung für meine Arbeit ist es, die individuellen Ressourcen meiner Klienten zu erkunden und in den Lösungsprozess einzubinden. Meine Therapeutische Haltung und meine Methodik fußen auf der Systemischen Therapie.

Was Sie in der Systemischen Therapie erwartet

Die Arbeit mit dem Anliegen bzw. Problem meiner Klienten beginnt bereits beim ersten Termin. Eine voraussichtliche Anzahl von Sitzungen, lässt sich nicht vorweg bestimmen, da Pauschalisierungen bei individuellen Gegebenheiten keinen Sinn machen. Gerade bei einer Einzeltherapie gibt es große Schwankungen. So habe ich Klienten in meiner Praxis in Frankfurt, denen bereits ein bis drei Termine genügen, um ihr(e) Problem(e) anders zu betrachten, anzugehen und damit zu lösen. Andere wiederum wünschen sich, in Abhängigkeit von der Problemstellung, eine längerfristige therapeutische Begleitung, so dass es auch mal zwanzig Sitzungen werden können.

Anwendungsfelder

  • Untreue, Dreiecksbeziehungen
  • Die Position der „Geliebten“
  • sonstige Beziehungsproblematiken
  • Lebenskrisen (Trennung, Todesfall,  Arbeitsplatzverlust, Mobbing, Burnout, etc.)
  • Selbstwertproblematiken
  • Sinnfragen (Lebenssinn, Lebensziele, Lebensbestimmung etc.)
  • Ängste, insbesondere Versagensängste, Lebensängste, Soziale Ängste
  • Zwanghafte Verhaltensweisen

 

Wenn Sie hierzu noch Fragen haben oder einen Termin in meiner Praxis in Frankfurt am Main vereinbaren möchten, nehmen Sie gerne Kontakt auf.